SMHL 3. Fahrt

FIN, WSD (Fuchsjagd mit Anlauf) und zwei Mal HWZ gab es heute Morgen zu lösen. Wir entschlossen uns, das südlichste HWZ als erstes anzufahren. Das gelang soweit ganz gut. Doch dann begann die Geduldsprobe erneut. Wie schon gestern Morgen mussten wir stundenlang kämpfen um möglichst nahe an die Ziele zu kommen. Keines davon sah ich noch von nahem. Etwas frustrierend auf jeden Fall, was das punktemässig bedeutet, werden wir sehen. Vor der Fahrt liegen wir auf dem siebten Gesamtrang und hinter Stefan Zeberli und Kurt Frieden auf dem dritten Rang der SM.

SMHL 2019 2. Fahrt

Bei schwierigen Bedingungen galt es heute Abend ein FIN und ein HWZ zu absolvieren. Als die Winde wie erwartet nach rechts zu drehen begannen, suchten wir uns einen Startplatz. Leider drehte jedoch alles nochmals zurück und ich musste das FIN hoch anfahren. Der hohe Markerwurf gelang ganz ordentlich.

Das HWZ welches ich dann noch erreichen konnte lag in einem Tal. Die Winde darin wechselten während der Anfahrt im Minutentakt. Ich fuhr etwa 100m daran vorbei, was bestimmt eher schlecht sein wird. Wir sind bereit für die nächsten Fahrten…

SMHL 1. Fahrt

FIN, HWZ, LRN und FON gab es zum Auftakt der Schweizer Meisterschaft. Die Winde waren langsam, daher wollte ich früh in der Luft sein. Leider spuckte mich das Tal in welchem ich zum ersten Ziel fahren wollte seitlich aus. Danach kämpfte ich mich lange zum FIN und zum nahe gelehenen HWZ. Beim FIN ergibt eine sehr gute Ablage von 45cm gerade noch 536 Punkte. Beim HWZ bringen etwas über 1.3m dann schon mehr Punkte.

Das Resultat der Dreiecksfläche wird sich erst nach der Auswertung im Vergleich mit der Konkurrenz bewerten lassen. Das abschliessende FON musste 3km entfernt deklariert werden, was bei den heutigen Winden bedeutete, dass es Zeit brauchte. Die Zeit für einen zweiten Versuch hatte ich nicht mehr, so beschloss ich auf eher schlechten 150 Metern zu markern. Nachdem die Anfahrt zunächst vielversprechend aussah, drehte der Wind immer mehr nach links weg.

Auch für den Rest der Woche sieht es nach eher langsamen Winden aus. Eigentlich mag ich solche Verhältnisse nicht besonders, aber vielleicht ändert sich das jetzt…

SMHL 2019

Heute trafen sich die Wettkampfballonfahrer der Schweiz in Willisau zum General Briefing der Schweizer Meisterschaft. Insgesamt sind 29 Ballonpilotinnen und Piloten aus verschiedenen Ländern mit dabei. Für alle geht es um den Swiss Cup 2019, für die Schweizer unter uns auch um den Titel des Schweizer Meisters. Seit 2016 gab es keine nationalen Titelkämpfe mehr im Ballonsport. Höchste Zeit also, dass es morgen Donnerstag mit der ersten Fahrt losgeht.

Seit 2006 gewann Stefan Zeberli alle Schweizer Meisterschaften. Natürlich ist die Weltnummer 1 auch in Willisau wieder der grosse Favorit. Vor 2006 hiess der beste Ballonpilot der Nation drei Mal in Folge Kurt Frieden. Er ist zum ersten Mal seit 2004 wieder mit dabei und wird bestimmt die eine oder andere Aufgabe hervorragend meistern. Man darf gespannt sein. Neben allen Mitgliedern der Nationalmannschaft sind auch viele starke internationale Akteure am Start, allen voran Rhett Heartsill, der Weltmeister von 2016. Das Wetter sieht genau für die vier Wettkampftage gut aus. Alles deutet auf eine spannende Meisterschaft hin.

In meinem Team dabei sind Helen, Elsbeth und Christian Hugi, Hanni und Edi Büchi und Fabian Binder, der schon an der WM hervorragende Dienste geleistet hatte. Nachdem der letzte Ernstkampf schon einige Monate her ist, freue ich mich darauf, mich mit einigen der besten Ballonpiloten der Welt zu messen und meinen kleinen FIBOX-Racer zum ersten mal an einer nationalen Meisterschaft auszuführen…