SMHL 3. Fahrt

FIN, WSD (Fuchsjagd mit Anlauf) und zwei Mal HWZ gab es heute Morgen zu lösen. Wir entschlossen uns, das südlichste HWZ als erstes anzufahren. Das gelang soweit ganz gut. Doch dann begann die Geduldsprobe erneut. Wie schon gestern Morgen mussten wir stundenlang kämpfen um möglichst nahe an die Ziele zu kommen. Keines davon sah ich noch von nahem. Etwas frustrierend auf jeden Fall, was das punktemässig bedeutet, werden wir sehen. Vor der Fahrt liegen wir auf dem siebten Gesamtrang und hinter Stefan Zeberli und Kurt Frieden auf dem dritten Rang der SM.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.