Swiss Cup 3. Fahrt

Zuerst die erfreuliche Nachricht: Den Vorsprung konnten wir heute Morgen ausbauen.

Heute Abend fühlte sich dann aber etwas weniger erfreulich an. Ein HWZ und ein PDG welches wir vor dem Start deklarieren mussten, galt es zu absolvieren. Beim HWZ sank ich aus grosser Höhe ab und fuhr weit am Ziel vorbei. Ich drückte den Loggermarker auf etwa 230 Metern Distanz. Danach stieg ich wieder auf um allenfalls das andere HWZ-Ziel anzufahren. Ich entschloss mich nach dem Aufstieg den Marker aus grosser Höhe auf dasselbe Ziel zu werfen. Aus 2700 Fuss (rund 800 Meter) gelang mir ein Wurf auf etwas über 48 Meter, also ganz knapp in die MMA. Die Ablage am PDG wird ca. 200 Meter betragen. Nach zwei Versuchen mit schnellen Höhenänderungen zwischen 3000 und 5500 Fuss über Meer ging mir die Zeit aus und ich musste den Loggermarker betätigen. Ein schwieriger Abend mit Winden in fast alle Richtungen. Nach allem was ich gehört habe, könnte es schwierig werden die Führung zu behaupten. Morgen früh sollte noch eine Fahrt möglich sein. Für den Abend und den Sonntagmorgen ist wieder Regen vorhergesagt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.