HNBC 4. Fahrt

Heute morgen gab es fünf Aufgaben in beliebiger Reihenfolge zu lösen. Das führte zu total unterschiedlichen Taktiken und es lässt sich wohl erst nach der Publikation der Ergebnisse erkennen, wer die Aufgaben wie gut absolvierte.

Die Schweizer Teams fuhren zuerst das JDG und danach eines von drei HWZ an. Danach trennten sich auch hier die Wege, da der Bodenwind nach den ersten Ballonen nach rechts wegdrehte. Mit Stefan Zeberli und Nicole Vogel fuhr ich zuerst den LRN, gefolgt von einem FON und einer Minimum Distance über mindestens 30 Minuten. Wie gesagt, ob mir die Aufgaben gut gelangen, wird sich erst im Vergleich mit den anderen Pilotinnen und Piloten zeigen. Auf jeden Fall war das eine interessante Fahrt mit vielen Überlegungen die hoffentlich uns alle wieder einen Schritt vorwärts bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.